Just do it!

Dein Herz wartet auf dich! Bist du bei dir? Oder wo bist du?

Es mag dir vielleicht aufgefallen sein, dass in letzter Zeit das Herz ein zentraler Fokus war in meinen Beiträgen. Das ist kein Zufall, den es so gesehen ja sowieso nicht gibt! Sondern es ist unser aller Thema schlechthin definitiv seit April, für einige aber schon weit länger, so wie zum Beispiel für mich. Ich selbst befinde mich schon seit der Energieanhebung vom 9. September (=9) 2016 (= 9 in der Quersumme), also dem Wendepunkt 9.9.9 in einem Prozess der Herzöffnung, der mich ab und dann richtig fett an meine Grenzen bringt.

Gerade habe ich wieder eine Runde „Waschgang“ mehr oder weniger hinter mir. Es war verbunden mit vielen körperlichen Schmerzen und Symptomen. Ich war und bin noch immer in meinem Urvertrauen und dem Vertrauen zu mir selbst voll gefordert. Das ist sowieso mein Lebensthema schlechthin! Zeitweise war es das Gefühl wie ein Fall ins Nichts. Es ist, wie wenn mein Ego im Sterben liegt. Einen unbeschreiblich befreienden und gleichzeitig zu tiefst quälenden, schmerzvollen und beängstigenden Prozess. Aber ich muss mich dem stellen, denn letzten Endes komme ich sowieso nicht an mir vorbei! Also warum warten? Und so geh ich meinen Weg, den selbstgewählten weiter, auch wenn ich manchmal nicht weiss wie… Und ich lade euch ein, es mir gleich zu tun! Denn auch ihr kommt an euch letzten Endes nicht vorbei!

In meinen zwei letzten Beiträgen „Das Leben ist keine Generalprobe“ und „Was will dein Herz tatsächlich?“ vom Monat 6, dem Juni, ging es um die alles entscheidenden Antworten auf die Fragen, was du willst und wofür du dich in deinem Leben entscheidest. Und mit der Selbstanalyse habe ich dir ein Werkzeug an die Hand gegeben, mit dem du diesen Prozess noch massgeblich vertiefen konntest.

„Just do it!“ ist nun das Thema von diesem Monat 7, dem Juli. Die 7 bedeutet Selbständigkeit, Eigenständigkeit. Und es ist nun ernst gemeint damit, dass du in dir selbst beständig werden solltest, in dir präsent, auf dich hörst und die Dinge, die sich dir zeigen ernst nimmst. Gleichzeitig aber auch von den Dingen anderer konsequent ablässt, loslässt und dich dir selbst zuwendest. Das hat rein gar nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstverantwortung in höchstem Masse!

Mit „Just do it!“ ist gemeint, egal, was dich gerade umtreibt, das, was dir dein Körper und deine Seele gerade sagen, setze es um! Jetzt! Es bedeutet, sich jetzt den Dingen zu stellen, die auf dich warten. Seien es die Umsetzung lang gehegter Träume oder das Ausräumen von blockierenden Themen, endlich mehr in die Ruhe, Gelassenheit oder das Vertrauen zu gehen, dir mehr Auszeit zu geben, weniger nach Tun zu streben und mehr im Sein anzukommen, oder aber dich aus der Lethargie zu befreien und die Dinge endlich anzupacken, die getan sein wollen, die Beziehungen zu beenden, die nicht mehr funktionieren, dich endlich zu trauen, dich mit Haut und Haaren auf eine Partnerschaft einzulassen, dem Nachbar deine Meinung zu sagen, dem Chef zu widersprechen, den Job zu kündigen, umzuziehen, auszumisten, was auch immer, just do it! Es ist eine Zeit der Klarheit, die auf allen Ebenen erfahren werden will.

Und es steht uns am Sonntag, 9. Juli um 6.07 Uhr (6+0+7 = 13 = Transformation) ein starker Vollmond bevor, der genau diese Energiequalität radikal unterstützen wird. Ein Vollmond ist immer ein Zeitfenster der Bewusstwerdung. Lausche deinem Körper und deiner Seele. Bewege dich zu dir hin, oder du wirst bewegt werden. Dieser Vollmond wird dominiert von der Energie der 8 (9+7+2+0+1+7 = 17/8), dem Selbstwert. Es geht also darum, mehr im Selbstwert anzukommen, ein jeder für sich. Und das tun wir dann, wenn wir uns achten, respektieren, uns selbst sehen, verstehen und damit uns selbst lieben! Das Mass unserer Selbstliebe ergibt die Stärke unseres Selbstwertes, nichts Anderes! Viele unter uns sind es sich gewohnt, ihren Selbstwert über aussen zu definieren, also über Äusserlichkeiten, ihr Aussehen, das Geld, ihr Auto, ihr Haus, ihre Kinder, die Reaktionen anderer Mitmenschen, aber ich sage euch: das funktioniert nicht, es ist ein Fass ohne Boden!

.

„Liebe dich!
Wer sonst sollte es tun, wenn nicht du?
Liebe dich, du verkümmerst, wenn du es nicht tust!“

In diesem Sinne wünsche ich dir eine fulminant herrlich genussreiche Sommerauszeit mit dir!
Lass es dir gut gehen, dein Herz braucht DICH!

Von Herz zu Herz,
Soraya

2017-09-01T12:15:20+00:00

Leave A Comment