Die Erde im Wandel zum Planeten der Liebe

Wie unfassbar schnell wir doch durch die Zeit fliegen! Das ist für mich so beeindruckend und beängstigend als auch befruchtend und beflügelnd zugleich! Was so viel bedeutet wie: Mein Ego und mein höheres Selbst interagieren gegenseitig 🙂
Dieses Meisterjahr (= 2+0+1+8) fordert ganz schön heraus, mit dem einen Ziel: bei dir selbst, dem Meister in dir anzukommen! Wie viel Chaos und wie viel Schmerz dazu notwendig ist, bestimmst ganz alleine du selbst und bestimmen wir dementsprechend im Kollektiv für unsere Menschheit.

Ich weiss nicht, wie es euch in den letzten Wochen ergangen ist, aber dieser Stier im Monat 5 hatte es echt in sich! Für mich irgendwie noch mehr als der Monat 4. Dort, im April, begann es (die Themen) sich aufzubauen und bekam(en) dann im Monat 5 sehr intensiv Kraft.

Der Stier steht für Bodenständigkeit, Bodenhaftigkeit, Kraft, Ausdauer, Stabilität, Präsenz, Fülle und Genuss. Und die 5 ist das Thema des Geistes, dem Wechsel von der Materie in den Geist, bzw. es geht um das dazu nehmen der geistigen (unsichtbaren) Ebene zur materiellen (sichtbaren) Ebene. Ich empfand diesen Monat 5 als extrem powervoll und ich hatte immer wieder diesen schnaubenden Stier vor Augen, dieses Muskelpaket, dieser klare Blick, diese Fülle an Kraft. Und gleichzeitig spürte ich, wie genau diese Energien befähigen, um stabil genug zu sein, sich vertrauensvoll (nach oben) öffnen zu können, tief drin wissend, dass alles gut ist, wie es sich zeigt. Auch wurde ich diesen Monat so unglaublich sanft und liebevoll, aber kraftvoll und damit unmissverständlich von der Energie berührt, vom Universum stets sehr beschützt und behütet und deshalb sehr geliebt zu sein. Und es wurde mir so sehr klar, dass dies auch in all den vergangenen Jahren so war, wo ich mich manchmal sehr alleine und verlassen fühlte. Der Schutz, die liebevolle und fürsorgliche unsichtbare Hand war immer da, nur ich nicht genügend offen, um es erkennen und zulassen zu können. Dies löste in mir eine Dankbarkeit aus, für die es keine Worte gibt und ich fühle mich tiefst gesegnet.

Dieser Zustand leitet über in die Energie der Liebe. Das Herz geht auf und Fülle entfaltet sich in all ihren Facetten. Und da wir im Juni im Monat 6 und damit beim Thema der Liebe und Entscheidung angelangt sind, passt dies alles perfekt aufeinander. Wie könnte es auch anders sein, das Universum macht ja bekanntlich keine Fehler!

Während sich im Monat 4 viele Resultate aus den Vormonaten begonnen haben zu zeigen und in der 5 mehr Kraft und Klarheit dazu gekommen sind, hat sich eine Spannung aufgebaut, die sich jetzt im Monat 6 entspannen wird. Das heisst, gewisse Themen haben sich aufgeladen und dürfen sich jetzt im Juni entladen. Dies bedeutet da und dort, dass Konflikte ausbrechen können, die sich in den vergangenen Wochen aufgebaut haben, aber letztendlich führt dies durch die Energie der Entscheidung (= 6) zu einer Entspannung, die für alle positiv sein wird, um so schneller noch, wenn es allen Beteiligten gelingt, trotz allem in der Liebe (=6) zu bleiben. Aber auch wenn nicht, werden jetzt durch Entscheidungen Fakten und damit Ordnung geschaffen. Alles fällt an seinen Platz und dadurch tritt Entspannung ein, denn schlussendlich geht es bei allem was geschieht immer nur darum, dich immer mehr auf deinen Herzensweg zu führen, und das wenn nötig halt auch mal mit einem Schubser, der im ersten Moment vielleicht weh tut.

In diesem Monat geht es nun darum, dass sich Wissen und Weisheit (= Zwilling) begegnen, bzw. verbinden und du dich in allen Farben entfaltest. Der Regenbogen – die Energie der Liebe und Gnade – ist die Symbolik dazu, wie er sich spannt und deine zwei Seiten in dir (Zwilling) verbindet: dein Wissen und deine Weisheit, dein Verstand und dein Herz, deine Liebe zu anderen und deine Liebe zu dir selbst, deine weibliche und deine männliche Seite, dein Träumer (Sein) und dein Macher (Tun). Alle Farben des Regenbogens (= Möglichkeiten) stehen dir zur Verfügung und warten darauf, durch dich auf der Erde Entfaltung zu finden. Die universelle Fülle will sich durch dich manifestieren! Frage dich einfach immer: Bei was hüpft mein Herz? Wann, wo, mit wem fühle ich Leichtigkeit? Fühlt es sich leicht, beschwingt und freudig an, dann bist du auf deinem Herzensweg!

«Passe Dein Leben jetzt Deinem Herzen an und nicht umgekehrt!»

Und wenn ich sage, dass die Erde in einem Wandel zum Planeten der Liebe ist, dann kommt dies nicht von ungefähr. Fülle ist ein anderes Wort für Liebe. Freiheit ist ein anderes Wort für Liebe.

Schau nur mal bei dir hin:     Wohin hast du gestrebt in letzter Zeit?

Ziemlich sicher schon in all den vielen Jahren und früheren Leben sowieso, aber schau jetzt gerade mal nur die letzten Monate deines Lebens an. Wie viel reicher (= gefüllter) bist du an Erkenntnissen und damit Bewusstsein geworden? Wie oft hast du eher mal die Worte «Liebe» oder «Herz» oder «herzlich» – z.B. im Grusswort bei Nachrichten wie SMS oder E-Mail – versendet oder empfangen? Und wie kompromissbereit bist du noch (im Vergleich zu früher) gegenüber Mitmenschen, die hart, egoistisch und respektlos sind? Wie fühlst du dich in Anwesenheit von unehrlichen oder nicht authentischen Menschen? In wie fern hast du in den letzten Jahren deine Ernährung geändert? Wie sieht es aus mit dem Thema Freiheit? Lässt du dich (noch) gerne einschränken? Oder hast du den Treiber in dir, endlich dich so zu zeigen wie du bist und das Leben so zu leben, wie du es möchtest? Na siehst du!? Ein grosser Wertewandel ist in vollem Gange! Der Wandel hin zur Menschheit der Liebe, zum Planeten der Liebe!

Ist das nicht unbeschreiblich schön? Unser Planet, die Erde, auch Lady Gaia genannt, ist auf dem Weg, um zum Planeten der Liebe zu werden! Was für wunderbare Gedanken und vor allem Gefühle da in mir hoch kommen, wenn ich dies auf mich wirken lasse, einfach herrlich! Denn dies bedeutet, dass auch wir, also die Menschheit, auf diesem Weg sind und das unvermeidbar! Zwar mag dies für gewisse Menschen momentan noch fast ein bisschen wie ein Hohn tönen, denn «da draussen» spielt sich mitunter noch ein anderes Spiel ab, ich weiss, doch die Richtung ist klar, meine Lieben, und das unumstösslich! Betrachtet man die Spiele der Egos, die «da draussen» noch krampfhaft versuchen, das alte Spiel weiter zu spielen und an alten Strukturen und Traditionen festzuhalten, mal von der Seite, dass es sich eben nur um ein Spiel handelt, dann wird es definitiv erträglicher und gewinnt an Leichtigkeit. Es ist in Zeiten vieler Herausforderungen immer gut, dem Humor viel Raum zu geben. Deshalb, wenn dich etwas schockt, erschreckt oder verängstigt: Lach zuerst einmal darüber! Und dann gib deinem Erstaunen Raum indem du maximal einfach nur denkst (und sagst): «Aha!?» und lass das Bewerten einfach weg! Sei dir dann bewusst, dass Angst und Schrecken vom Ego kommen, das an Altbekanntem festhalten will, um die Kontrolle zu behalten. In solchen Momenten geht es dann immer um eine Desillusionierung (= Ende einer Illusion) oder auch Enttäuschung (= Ende einer Täuschung) genannt, damit der nächste Bewusstseinsschritt gemacht werden kann. Qualitäten wie Vertrauen und Zuversicht kommen direkt von der Seele und je mehr wir davon im Leben haben, desto fliessender ist es. Wieviel Angst und Kontrolle und wie viel Vertrauen und Zuversicht unser Leben bestimmt, ist also eine Frage des Bewusstseins.

Und apropos Spiel: Im Endeffekt sind wir ja hier in diesem Leben sowieso «nur» in Ausbildung, bzw. Weiterbildung auf unserem Seelenweg. Wir absolvieren also alle gerade so quasi eine Lehre oder ein Studium. Wir sollten deshalb nicht so streng sein, sowohl mit uns selbst als auch mit unseren Mitmenschen, und das Leben viel öfters als ein Experiment betrachten. Dann macht es gleich viel mehr Spass!

«Mensch sein ist ein Studium der Seele auf der Erde»

Und momentan wechseln wir gerade das Semester, oder die Schulklasse oder wie auch immer du es nennen magst. Das alte System versucht sich zwar noch immer krampfhaft zu halten, aber wo die Liebe hinkommt bzw. zugelassen wird, geschieht unweigerlich Veränderung. Die Welt schreit nach Frieden, nach Freiheit, nach Fülle und unterwegs wird zwar noch ein bisschen gespielt (geschult), aber das alte Spiel (die alte Schule) wird sich nicht halten können. Habt ihr gesehen was passiert ist durch und an der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle? Die Liebe hat gesiegt! Es wurden beim englischen Königshaus ganz viele Kompromisse eingegangen, um den Wünschen des Paares zu entsprechen. Und die Hochzeitspredigt wurde von Michael Curry, einem schwarzen, amerikanischen Bischof gehalten und war voll und ganz dem Thema der Liebe gewidmet. Damit wurde der perfekte Zeitgeist getroffen.

«Wenn das Ego dem Herzensweg einwilligt, haben alte Traditionen keine Chance mehr!»

Damit sich die tiefe Kraft der Liebe, der Fülle, ausdehnen kann in dir, braucht es Ruhe und Musse. Also übe dich weiterhin darin, häufiger zu sein, anstatt ständig was zu tun. Ansonsten gibt es Zwangsentschleunigung!

Speziell in diesem Monat, wenn wir durch die 6 (Liebe & Entscheidung) in eine neue Klarheit geführt werden, kann es gut sein, dass unser Körper mit Schwindel oder tiefem Blutdruck reagiert. Dies deutet immer auf die Bewusstwerdung innerer Aspekte hin. Der Körper passt seine Schwingung den neuen Bewusstseinsfrequenzen an. Auch deshalb ist Ruhe in diesem Monat und wohl weiterhin das ganze Jahr hinweg sehr wichtig. Geh häufig in die Natur hinaus, denn die Natur hat keinen Mentalkörper, weshalb dein Denker dann viel rascher zur Ruhe kommt, weil kein Resonanzfeld vorhanden ist. Und halte dich möglichst oft draussen im Licht auf, damit der Körper viel Vitamin D bilden kann. Dafür muss es nicht direkte Sonnenbestrahlung sein. Es reicht völlig aus, wenn du unter dem Sonnenschirm liegst!

Am 21.6.2018 haben wir wie jedes Jahr die Sommersonnenwende, das heisst für uns auf der nördlichen Hemisphäre der längste Tag und die kürzeste Nacht des ganzen Jahres. Das Licht erreicht also an diesem Tag seinen höchsten Stand. Dieser Tag ist deshalb immer ein absoluter Tag der Kraft. Er steht in der Energie der 2 (= 2+1+6+2+0+1+8 = 20/2), also deinem Wissen sowie der Medialität, Intuition und Weiblichkeit.

Zuvor am 13.6.2018 ist Neumond und es kommt die Wende zu Neuanfängen. Dieser Neumond steht in der Energie der 3 (=1+3+6+2+0+1+8 = 21/3), beinhaltet also ganz viel Kreativität, Freiheit und aktive Weiblichkeit. Immer wieder mal werde ich gefragt, was ich denn mit «aktiver Weiblichkeit genau» meine. Es ist eine klare, aber einfühlende, mitgehende Energie, die das Bewahrende, die Geborgenheit, die Sicherheit vermittelt ohne Druck und frei von Erwartungen, aber in sich des Zieles ganz klar. Spürt man dieser Qualität nach, wird klar, dass dies die Freiheit selbst ist und damit in direkter Verbindung zur bedingungslosen Liebe steht. Womit wir wieder beim Thema des Monates 6 angelangt sind…

Am 28.6.2018 folgt dann der nächste Vollmond. Er steht in der Energie der 9. Spätestens dann werden die Kommunikation und ev. auch Aussprachen geschehen, die nötig sind, um den in diesem Monat gefällten Entscheidungen Folge zu tragen.

Seid euch bewusst, das Licht (Liebe) spürt das Dunkel auf, und dies unaufhaltsam. Deshalb kommt immer mehr Wahrheit ans Licht und Missbrauch hat immer weniger Chancen. Die Spots stehen auf Unwahrheiten und das Alte zerbricht. Bevor etwas stirbt, bäumt es sich jedoch meistens nochmals stark auf, um dann ganz in sich zusammenzufallen, bzw. diese Existenz zu verlassen und eine Stufe weiter zu gehen. Ich hatte dies erlebt, als meine Katze Simba gegangen war. Bevor sie ihren Körper verlassen hatte, bäumte sie sich vor der Präsenz des Todes nochmals auf in einer fast unbändigen Kraft. Und so ist es mit allem. Sei es der Körper, der seinen letzten Atemzug tut oder irgendein anderer Aspekt des Lebens, der seinen Dienst getan hat. Wenn der nächste Entwicklungsschritt ansteht, löst sich die Form auf. Das ist ein universelles Gesetz!

Ich wünsche euch allen einen liebevollen Monat mit dem Mut, eure Fülle (=Liebe) zu teilen, sei es mit euch selbst oder anderen, denn die Liebe (= Fülle) entfaltet erst dann ihre ganze Kraft, wenn du an deiner Liebe teilhaben lässt.

«Liebe ist die einzige Energie, die mehr wird, wenn Du sie teilst!»

Lasst euer Wissen (Ego) und eure Weisheit (Herz) verschmelzen und teilt es mit der ganzen Welt! Gönnt euch viel Ruhe, um euch den neuen Gegebenheit auf allen Ebenen dramafrei anpassen zu können und lebt und geniesst die Fülle, die Liebe in all ihren Facetten!

Ihr seid stets beschützt, behütet und geliebt!

In Liebe,
von Seele zu Seele,
von Herz zu Herz,
Soraya

2018-06-03T21:01:41+00:00

Kommentieren